Aktivitäten

Mehrtagesfahrt 2018

Deutscher Landfrauentag

Liebe Landfrauen, wir weisen auf unsere mehrtägige Fahrt zum

deutschen Landfrauentag nach Ludwigshafen und im Anschluss

 3 Tage Schwarzwald und Elsass hin.

 

Reisetermin/Saison: 04.07. – 07.07.2018 / 4 Tage  

 

Abfahrt/ Rückkunft: Limburg-Linter bzw. nach Absprache 

 

Programmablauf:

1. Tag: Anreise über Ludwigshafen mit Aufenthalt „Deutscher LF-Tag und anschließend Fahrt zum Hotel – Ü/HP

2. Tag: Ausflug Straßburg mit Schifffahrt als Stadtführung

3. Tag: Ausflug Colmar mit Stadtführung im Bähnchen und Besuch  von Riquewihr

4. Tag: Rückreise durch die Pfalz, Besuch Speyer mit Domführung

 

Leistungen:

Fahrt im komfortablen Fernreisebus 

„Sektfrühstück“ am Abreisetag im Bus

3x Übernachtung im Hotel Bären in Oberharmersbach/Schwarzwald

alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Fön, TV und Safe. 

Begrüßungsdrink im Hotel

3x reichhaltiges Frühstücksbuffet

3x Abendessen im Hotel als 3-Gang-Wahlmenü

Besuch des Deutschen LandFrauentages in Ludwigshafen

Domführung Speyer

Tanzabend mit Live-Musik im Hotel

Kurtaxe

 

Preise:

ab mind. 28 Teilnehmer 319,00 € inkl. Mwst. p.P. im DZ   

Einzelzimmerzuschlag    46,00 € p.P.

 

Ihr Hotel:

Sie wohnen in den 3* Bären Hotels in Oberharmersbach im Herzen des mittleren Schwarzwaldes. Alle Zimmer sind mit Bad oder DU/WC, TV, Fön und Safe ausgestattet. Das Hotel verfügt über Restaurant und Aufzug.

Selbstverständlich nehmen wir auch gerne wieder Nichtmitglieder mit.

 

Bankverbindung: Nassauische Sparkasse Limburg/Lahn –

IBAN DE08 5105 0015 0535 0167 20

BIC NASSDE55XXX

 

Bei Interesse bitte bald anmelden, die Karten für den Deutschen Landfrauentag sind bereits im Verkauf. Der Eintritt in Höhe von 20 € ist im Preis involviert. Tel.: 06431-42915 Christa Macht

 

Name:……………………………………………………………………………..

 

Adresse:………………………………………………………………………….

 

DZ………………………..   EZ………………………………………………….

 

Unterschrift:……………………………………………………………………..

 

Treffen auf dem Hof Schauferts

Es nun das vierte Mal, dass die Bezirkslandfrauen Limburg und Diez sich gegenseitig einladen. So kam in diesem Jahr von den Diezer Landfrauen eine Einladung für ein gemeinsames Treffen auf dem Hof Schauferts bei Schönborn.

 

Am Mittwoch, 31.08.2016, sind über 100 Landfrauen der Einladung nachgekommen. 

 

Im schön hergerichtetem Hof haben wir uns zusammengesetzt und im strahlenden Sonnenschein etwas kühles getrunken. Dabei sahen uns ein Pony, viele Häschen und mehrere Ferkel zu. 

In kleinen Gruppen besichtigten wir mit Ulli Scheib den Hof und das Gelände.

 

Die Familien Oliver Luzius und Ulli Scheib erwarben 1987 den Hof. Durch viel Arbeit und Mühe konnte der Hof Schauferts erhalten und zum Ausflugsziel im Einrich werden. Heute ist der Hof eine biologisch-organische Landwirtschaft mit 124 Hektar Land. Davon sind 60 Hektar Ackerland und der Rest ist Grünland. Es wird Kleegras und Getreide für das eigene Vieh angebaut. Auf dem Hof leben ca. 40-45 Simmentaler Fleckkühe. Die Milchkühe behalten ihre Hörner und leben in Außenställe. Sie werden zwischen 7-8 Jahre alt, was weit über dem Durchschnitt von 2 Jahren liegt. Neben der Milchviehhaltung und der Rindermast gibt es eine kleine Schweinezucht mit ca. 5-8 Tieren, die nur für den Eigenbedarf sind. Auch ein mobiler Hühnerstall mit 200 Hühnern und 2-3 Hähnen sind dort zu Hause. Das Hühnermobil ist ein mobiler Hühnerstall, der einmal in der Woche umgestellt wird. Mit Solarenergie betrieben, regelt er das Lichteinschalten, Förderbänder für den Kot, das Schließen der Klappen mit der Abenddämmerung und natürlich auch wieder das Öffnen, so dass die Hühner ins Frei können. Ausgestattet ist es auf 3 Etagen mit Sitzstangen, Futtertrögen und Legestellen. Der Mobilstall bietet artgerechte und ausgezeichnete Tierhaltung.

 

Neben der urigen Gastwirtschaft gibt es seit 2004 auch eine eigene Brauerei mit dem Schauferts Bräu. Die Hälfte der Bierproduktion wird über den eigenen Betrieb vermarktet. Die andere Hälfte geht an die umliegenden Gastwirtschaften.

 

Nach der Hofbesichtigung gab es noch ein gemeinsames Abendessen. So ließen wird den Tag gemütlich ausklingen. 

 

Der Landfrauenbezirksverein Limburg zu Besuch bei den Diezer Landfrauen


Besuch der Landfrauen in der Bilal-i Habesi Moschee

Mai 2015

Fast 60 Frauen vom Bezirkslandfrauenverein Limburg trafen sich mit 10 Muslima zum Kennenlernen in der Limburger Bilal-i Habesi Moschee. Das sehenswerte Gebäude befindet sich in der Blumenröder Straße und ist verziert mit einem kleinen Minarett. Eine Moschee ist ein Ort der Zusammenkunft, der Versammlungen und dem gemeinsamen Gebet. So erwartete uns am Donnerstag, 19.05.216, ein sehr freundlicher Empfang. 

Limburger Bilal-i Habesi Moschee
Limburger Bilal-i Habesi Moschee

Zur Einführung wurden uns zwei Kurzfilme gezeigt, die uns die muslimische Lebensart näher brachte. Der ganze Saal begann zu lachen, als uns Döndü Diker mit dem Satz „Jetzt hören wir aber mal auf zu babbeln“ zur Ruhe aufforderte und uns erklärte „Ich bin doch eine Hessin“. Im Anschluss an die Vorführungen gingen wir in den großen Gebetsraum, vorbei am Waschplatz der Männer und in einen Vorraum, wo alle die Schuhe auszogen. Uns erwartete ein großer Saal, der mit einem rotgemusterten, dicken und sehr weichen Teppich ausgelegt ist. Dominiert wurde der Raum mit einem riesigen Kronleuchter und die Wände sind mit kunstvoll bemalten Fliesen dekoriert. 

In der Moschee

Döndü erklärte uns den Gebetsablauf und der Iman (Prediger) rezitierte einen Gebetsspruch für uns. Danach standen die Muslima allen Fragen zur Verfügung. Und wir Landfrauen hatten viele Fragen! Kein Thema wurde ausgelassen. Alles wurde beantwortet, ob es um die Stellung der Frauen ging, der Bekleidung oder wie oft gebetet wird. Wir stellten fest, dass es viele Ähnlichkeiten zum Christentum gibt. Auch wurde uns die Frage beantwortet, warum die Frauen und die Männer getrennt beten. Die Männer im Saal und die Frauen auf dem Balkon. Ganz erstaunt waren wir über die Antwort. Döndü erklärte uns, das das keine Diskriminierung der Frauen ist, sondern einen ganz einleuchtenden Grund hat. Die Frauen haben Kleider an und wenn sie sich zum Beten vor einen Mann hinknien, könnte dieser die Beine sehen. Die Frauen haben einen sehr hohen Stellenwert in ihrer Gemeinschaft. 

Zum Abschluss des Abends gab es türkischen Tee und ganz viele selbstgekochte und selbstgebackene Leckereien.  Von süß bis herzhaft war alles dabei. 

Selbstverständlich haben wir die Muslima zum Gegenbesuch bei den Landfrauen eingeladen.  Der Termin wird dann noch bekannt gegeben, denn jetzt fängt der Ramadan an und während dieser Fastenzeit, was für alle Muslime vorgeschrieben ist, darf von morgens bis zum Sonnenuntergang kein Essen und Trinken zu sich genommen werden. 

 


Landeserntedankfest 2015

Am Sonntag, den 18.10.2015 fand im Limburger Dom das Landeserntedankfest des Hessischen Bauernverbandes statt. Nach dem Gottesdienst lud der Hessische Bauernverband fast 400 Gäste zum Kaffeetrinken in die Stadthalle Limburg ein.

Die Landfrauen schmückten dafür die Stadthalle  und halfen beim Eindecken und Bewirten der Gäste.

Fotos: Landeserntedankfest in Limburg 2015